Schleswig-Holstein - Gartenliebe zwischen den Meeren

Thomas Hausheer | 21.04.2020

Diese unvergleichliche Landschaft im hohen Norden Deutschlands, in einem Landstrich geprägt von Wasser, Wind und Weite, lockt mit ihrer vielfältigen Natur und ihren reichen kulturellen Schätzen.

 

Im Westen wird das Bild bestimmt vom Weltnaturerbe Wattenmeer mit seiner eigenen Vegetation, seinen Inseln und Halligen; das Binnenland bietet zahlreiche verträumte Orte. Der Ostteil Schleswig-Holsteins präsentiert sich vor allem mit unterschiedlichen Landschaften, mit Seenketten und bewaldeten Hügeln.

Die Reise führt uns durch schmucke Städte wie Husum und Lübeck, die «Königin der Hanse» mit ihrer Weltkulturerbe-Altstadt. Auch bedeutende Schriftsteller, Maler und Musiker werden hier im Norden im Gedächtnis gehalten, besonders Thomas Mann in Lübeck oder Theodor Storm, in dessen Geburtsort Husum wir unser erstes Hotel beziehen werden. In Seebüll, unweit der Grenze zu Dänemark gelegen, werden wir Museum und Garten des Malers Emil Nolde besuchen. Der Garten ist nicht nur wegen seiner farbenprächtigen Blumen, sondern auch wegen seines Baumbestandes bemerkenswert.

Das milde Meeresklima und der Wasserreichtum des Landes haben seit Jahrhunderten eine reiche Gartenkultur ermöglicht. Parks und Gartenanlagen um Schlösser und Herrenhäuser sowie eine erstaunliche Fülle an sehenswerten und für uns geöffneten Privatgärten bereichern die Vielfalt dieser Reise zwischen den Meeren.

Wir sind unterwegs an der Schlei: So heisst ein fast 40 km langer, malerischer Meeresarm, der sich von der Ostsee bis vor die Tore Schleswigs schlängelt. Dort besichtigen wir unter anderem einen grossen Nutz- und Ziergarten, den die Besitzer seit den 1990er Jahren allmählich aus einer mit Disteln und Brennnesseln überwucherten Weide geschaffen und Jahr für Jahr zu einem Schmuckstück entwickelt haben.

Etwas weiter im Süden beim grossen Plönersees erleben wir als Kontrast klassizistisch anmutende Herrschaftshäuser mit ihren Parks und Alleen und weiter Richtung Hamburg stehen noch kreative Rosengärten auf dem Programm.

Nolde Stiftung Seebüll. / © Raymond Thill - stock.adobe.com

Reisetipps passend zum Beitrag


Hinterlassen Sie uns einen Kommentar