Mallorca im Frühlingskleid

Nicole Bühlmann | 12.11.2018

In nur zwei Stunden Flug ist die Baleareninsel erreicht. Im April herrschen bereits milde Temperaturen und die blühenden Wiesen sind ein Schmaus für die Augen. Es ist noch nicht so viel los auf der Insel, aber für Velofahrer - egal ob mit Velo, E-Bike, Bike oder Rennvelo - ist es die ideale Zeit!

Auf der baumeler-Elektroveloreise kommt man einmal rund um die Insel und gewinnt einen guten Überblick von Mallorca. Wir beginnen die Tour im Süden, kommen vorbei an imposanten Salinen und geniessen die Strandlage und das gute Essen des Hotels in Colonia Sant Jordi. Wir besuchen die wunderschöne fjordartige Bucht im Fischerort Cala Figuera und geniessen schöne Küstenabschnitte. Oft fahren wir durchs unbekannte Hinterland und kommen an noch ursprünglichen Landschaften vorbei. Steinmauern und Olivenhaine säumen den Weg. Ganz besonders ist es auf der «Via Verde» zu fahren, dies ist eine ehemalige Bahnstrecke, welche 1977 stillgelegt wurde und seit 2014 für Velofahrer und Wanderer offen steht. Auf dem Programm steht auch der Besuch der Drachenhöhlen, wo wir ein klassisches Konzert geniessen und die beeindruckenden Tropfsteingebilde bestaunen.

Im Norden der Insel liegt Alcúdia. Das mittelalterliche Städtchen gefällt mir sehr. Wir laufen über die Stadtmauern und schlendern durch pittoreske Gässchen. Am letzten Tag können wir leider nicht Velo fahren, da das Wetter zu schlecht ist für das Tramuntana Gebirge. Stattdessen besuchen wir die Orte mit dem Bus. Das Städtchen Valldemossa liegt wunderschön und malerisch am Berg. Durch das Tal der Orangen gelangen wir nach Sóller, wo wir den kleinen Markt besuchen. Am Abreisetag bleibt noch Zeit die Hauptstadt Palma und ihre imposante Kathedrale zu besichtigen.

Auch kulinarisch kommen wir auf unsere Kosten; wir werden in den Hotels jeweils Abends verwöhnt und ein weiterer Höhepunkt ist das feine Tapas-Essen mit Top-Aussicht. 


Reisetipps passend zum Beitrag


Hinterlassen Sie uns einen Kommentar